1 Löffel Wunder für Babys!

Die Umstellung auf feste Nahrung, insbesondere nach der Muttermilch, ist für Familien wie auch für Babys eine Herausforderung. Da in dieser Altersgruppe der Grundstein für die richtigen Ernährungsgewohnheiten gelegt wird, beeinflusst dies das Wachstum und die Entwicklung des Babys im späteren Alter stark. Unter den Lebensmitteln, die in dieser Zeit verzehrt werden sollten, steht Olivenöl in Bezug auf seinen gesundheitlichen Wert und seine Vorteile im Vordergrund. Deniz Şafak, Ernährungs- und Diätspezialist des Zentralkrankenhauses, informiert über die Bedeutung und den Stellenwert von Olivenöl in der Ernährung von 6-12 Monate alten Babys.

Der grundlegendste Nährstoff in der Ernährung von Babys ist Muttermilch. Es ist für das Verdauungssystem des Babys geeignet und erfüllt auch alle Bedürfnisse für Wachstum und Entwicklung. Aus diesen Gründen sollte Milch in den ersten 6 Monaten die Hauptnahrung für Babys sein. Nach 6 Monaten, da Babys erwachsen sind, reicht Muttermilch allein jedoch nicht aus. Ergänzungsnahrung sollte schrittweise eingeführt werden. Da das Verdauungssystem zum ersten Mal auf neue Lebensmittel trifft, ist jedes ausgewählte Lebensmittel sehr wichtig. Die ausgewählten Lebensmittel sollten ein geringes Allergenrisiko aufweisen und für die Verdauung des Babys geeignet sein. Sie sollten mit Früchten wie Äpfeln beginnen und dann auf hausfermentierten Joghurt, der leicht verdaulich ist, und dann auf Gemüsegerichte umsteigen. 1 Teelöffel Olivenöl sollte Gemüsegerichten und Suppen hinzugefügt werden, die für das Baby zubereitet werden. Dies ist sowohl für die Energie des Babys als auch für die darin enthaltenen Fettsäuren notwendig. Der wichtigste Punkt bei der Verwendung von Olivenöl ist, es keiner großen Hitze auszusetzen. Aus diesem Grund sollte das Gemüse oder die Suppe nach dem Zudecken mit Öl versetzt und anschließend nicht weitergegart werden.

Olivenöl ist notwendig, um die Grundlage der Gesundheit von Babys zu schaffen

Betrachtet man seinen Fettgehalt, ist Olivenöl reich an einfach ungesättigten Fettsäuren und enthält Ölsäure. Diese Fettsäure ist sehr wichtig für die Gefäßgesundheit. Es beugt Arteriosklerose vor und hilft auch, den Cholesterinspiegel zu senken. Babys entwickeln ein solches Problem noch nicht, aber es ist als die am besten geeignete Ölsorte zum Schutz der Gefäßgesundheit bekannt. Auf der anderen Seite ist es ein starkes Antioxidans und schützt vor Krebs. Für 0-1 jährige Babys ist es sehr wichtig, die Grundlage der Gesundheit zu schaffen. Aus diesem Grund sollte das Baby optimal gefüttert werden. Babys können auch von Zeit zu Zeit Verstopfungsprobleme haben. Olivenöl ist die beste alternative Methode, um dieses Problem zu lösen.

Die Verwendung der Vitamine A, D, E und K im Körper hängt vom Olivenöl ab.

Mit der Nahrung aufgenommenes Fett liefert nicht nur Energie und erleichtert die Verdauung, sondern ist auch für die Verwendung fettlöslicher Vitamine im Körper notwendig. Da die Vitamine A, D, E und K fettlöslich sind, wird für ihre Verwendung im Körper nur sehr wenig Fett benötigt. Wenn das Baby beispielsweise Karottensaft bekommt, kann das darin enthaltene Vitamin A nicht ausreichend aufgenommen werden. Wenn dieser Karottensaft mit Nahrung gegeben wird; Das Fett in der Nahrung reicht für die Aufnahme von Vitamin A im Karottensaft aus. Wenn jedoch Karottensaft allein als Snack gegeben wird; 1 Teelöffel Olivenöl dazugeben. Auf diese Weise erleichtert es sowohl die Verdauung als auch Vitamin A wird im Körper aktiver. Diese Beispiele gelten auch für Aprikosen, Brokkoli, Zucchini, Spinat, Knoblauch, Paprika und Tierleber, die Vitamin A enthalten.

Vitamin D spielt eine wichtige Rolle für das Wachstum und die Entwicklung von Kindern. Es schützt die Muskulatur und ist für den Aufbau von Knochen und Zähnen notwendig. Einer der wichtigsten Vorteile ist die Stärkung der Immunität. Für diese positiven Wirkungen sollten Babys Eigelb, Fisch und Olivenöl als Nahrung gegeben werden. Da nicht alles eingenommene Vitamin D aktiv ist, wird Sonnenlicht zu seiner Aktivierung benötigt. Die Hände, Füße und das Gesicht von Babys sollten dreimal pro Woche 10-15 Minuten lang dem Sonnenlicht ausgesetzt werden. Die frühen Stunden des Tages oder nach 16.00 Uhr sind die besten Zeiten für Sonnenlicht.

Eine der wichtigsten Wirkungen von Vitamin E ist die Stärkung des Immunsystems von Babys und der Schutz vor Krankheiten. Vitamin E ist auch für die Augengesundheit unerlässlich. Zu den Nahrungsmitteln, die Babys essen können, gehören grünes Blattgemüse (muss nach dem 8. Monat gegeben werden); Olivenöl, andere Öle und Eier.

Vitamin K ist für den Knochenaufbau bei Säuglingen notwendig. Es erhöht die Widerstandskraft von Babys und Kindern gegen Infektionen. Zu den Nahrungsmitteln, die Babys verzehren können, gehören Eigelb, grünes Blattgemüse und Hülsenfrüchte (muss nach dem 8. Monat gegeben werden).

Die Vitamine D, E und K sind wichtig für das Wachstum und die Entwicklung von Babys, aber es ist sehr wichtig, dass sie richtig zubereitet werden. Lebensmittel, die diese Vitamine enthalten, sollten nicht zu lange gekocht werden. Der wichtigste Trick bei der Zubereitung besteht darin, dem Essen zuletzt Olivenöl hinzuzufügen.

Das am besten geeignete Öl für Babys, natives Olivenöl extra

Es gibt viele Arten von Olivenöl auf dem Markt. Das am besten geeignete Öl für Babys; Es handelt sich um natives Olivenöl extra mit einem Säuregehalt von 0,3-0,5. Es kann auch Olivenöl einer vertrauenswürdigen Marke verwendet werden. Die richtige Ernährung von Babys und Kindern ist ein Leben lang wichtig. In dieser Zeit wachsen und entwickeln sich Babys, die richtig ernährt werden, vollständig, und sie leiden im späteren Alter seltener an chronischen Krankheiten. Aus diesen Gründen sollten Babys erst ab einem Alter von 1 Jahr Fertignahrung mit Zusatzstoffen verabreicht werden. Darüber hinaus sollten Zucker und Salz vollständig von der Nahrung ferngehalten werden und der maximale Nutzen mit den richtigen Kochmethoden erzielt werden.

kürzliche Posts