Sildenafil ist ein Medikament zur Behandlung von erektiler Dysfunktion, pulmonaler arterieller Hypertonie und Lungenödem in großer Höhe. Es behandelt diese Zustände, indem es die Blutgefäße entspannt. Nebenwirkungen des Medikaments können Kopfschmerzen, Schwindel, verschwommenes Sehen und niedriger Blutdruck sein. Patienten mit Herzerkrankungen, Leberfunktionsstörungen oder Nierenschäden sollten bei der Anwendung des Arzneimittels vorsichtig sein, da bei ihnen schwerwiegende Nebenwirkungen auftreten können.

Der Wirkmechanismus von Sidenafil besteht darin, das Enzym namens Phosphodiesterase zu hemmen, das im Allgemeinen verschiedene Reaktionen innerhalb von Zellen beschleunigt. Wenn dieses Enzym gehemmt wird, steigen die Werte einer chemischen Art namens Stickstoffmonoxid an. Diese Chemikalie hilft, die Blutgefäße in verschiedenen Teilen des Körpers zu entspannen.

Ein großes Pharmaunternehmen hat Sildenafil ursprünglich zur Behandlung von Bluthochdruck entwickelt. Einige männliche Patienten berichteten über eine interessante Nebenwirkung, als das Medikament in klinischen Studien getestet wurde. Sie erlebten eine Zunahme der Häufigkeit und Stärke von Peniserektionen. Das Unternehmen beschloss, das Medikament als Behandlung der erektilen Dysfunktion zu testen und brachte es schließlich zu diesem Zweck mit einem berühmten Namen auf den Markt.

Die Hauptanwendung von Sildenafil ist die Behandlung von Patienten mit erektiler Dysfunktion. Männer können das Medikament 30 Minuten bis 4 Stunden vor dem gewünschten Zeitpunkt des Geschlechtsverkehrs einnehmen. Das Medikament wirkt, indem es die Durchblutung des Penis erhöht.

Eine weitere Anwendung von Sildenafil ist die Behandlung einer Erkrankung namens pulmonaler arterieller Hypertonie. Menschen mit dieser Krankheit leiden an einer mangelnden Durchblutung der Lunge und leiden unter Problemen wie Müdigkeit und Kurzatmigkeit. Bei einigen Patienten kann die Einnahme von Medikamenten die Blutmenge erhöhen, die die Lunge erhält, und die Patienten haben weniger Symptome. Der Markenname des Arzneimittels ändert sich, wenn es zur Behandlung von pulmonaler arterieller Hypertonie verwendet wird.

Kürzlich haben einige Forscher vorgeschlagen, dass Sildenafil auch bei der Behandlung von Patienten mit Höhenlungenödem wirksam sein könnte, einer Erkrankung, bei der sich bei manchen Menschen, die in große Höhen reisen, Flüssigkeit in der Lunge ansammelt. Die Krankheit kann als schwere Form der Höhenkrankheit angesehen werden. Verschiedene Forscher haben dieses Medikament zur Behandlung von Lungenödemen in großer Höhe verwendet und das Medikament zur Vorbeugung dieser Erkrankung verschrieben.

Nebenwirkungen von Sildenafil können Kopfschmerzen, Hitzewallungen, Schwindel, verschwommenes Sehen und Bauchschmerzen sein. Das Medikament sollte nicht zusammen mit Nitraten zur Behandlung von Brustschmerzen eingenommen werden, da die Kombination einen gefährlichen Blutdruckabfall verursachen kann. Personen, die eine Erektion von mehr als vier Stunden haben, sollten in die Notaufnahme gehen, da dies zu einer Schädigung des Penis führen kann.

Obwohl viele Patienten Sildenafil problemlos einnehmen können, sind einige Patienten keine guten Kandidaten für eine Behandlung mit diesem Medikament. Es sollte nicht bei Patienten angewendet werden, die kürzlich einen Herzinfarkt oder Schlaganfall erlitten haben. Grunderkrankungen wie ungewöhnlich niedriger Blutdruck, Leberfunktionsstörungen oder Nierenschäden können das Risiko schwerer Nebenwirkungen bei den Patienten erhöhen und das Arzneimittel sollte bei diesen Personen mit Vorsicht angewendet werden.

Kitzelnde Fetischismus-Beschwerden

k├╝rzliche Posts

$config[zx-auto] not found$config[zx-overlay] not found