Liebhaber von kaltem Tee aufgepasst!

Als der 56-jährige namenlose Mann mit Beschwerden über Müdigkeit, diversen Schmerzen und Schwäche zum Arzt ging, wurden zunächst keine Probleme festgestellt. Tests ergaben, dass seine Nieren versagt hatten. Der Mann, der in seiner Familie keine Nierenerkrankung hat, gab als Antwort auf die gestellten Fragen an, täglich 16 Tassen kalten Tee getrunken zu haben.

Der hohe Oxalatgehalt im Schwarztee verursacht Nierenprobleme. Die Ärzte gaben an, dass eine Person, die täglich 16 Tassen kalten Tee trinkt, mehr als das Fünffache des normalen Oxalatkonsums zu sich nimmt.

Schwarzer Tee, besonders wenn er in großen Mengen konsumiert wird, erhöht das Risiko für Krebs und Herzerkrankungen.

Wenn Sie Eistees mögen, die wir vor allem in den Sommermonaten oft konsumieren, achten Sie darauf, es nicht zu übertreiben.

kürzliche Posts