Schäden durch das Trinken von Zitronenwasser, die Sie nicht kennen

Morgens ein Glas Wasser mit Raumtemperatur zu trinken, indem man den Saft einer halben Zitrone auspresst, ist ein allgemeiner Gesundheitsrat. Diese Praxis energetisiert den Körper, liefert Vitamin C, Kalium und Ballaststoffe; Es stärkt auch die Leber. Besonders bei Detox-Programmen empfehlen wir den Konsum von Zitronenwasser, um die Leber zu reinigen oder während einer Diät ein Sättigungsgefühl zu vermitteln.

Wie bei allem gibt es jedoch Nebenwirkungen, wenn dieses Getränk zu viel konsumiert wird. Daher hilft es, einen Arzt zu konsultieren, bevor Sie es zu einer täglichen Gewohnheit machen, um zu verstehen, wie sich die Schäden des Trinkens von Zitronenwasser auf Sie auswirken.

Zitronenwasser ist ein saures Getränk, da Zitrone einen hohen Säurewert hat. Der Verzehr von zu vielen säurehaltigen Lebensmitteln oder das Trinken von Getränken kann dazu führen, dass die Zähne mit zu viel Säure in Kontakt kommen. Dies führt zu einer Erosion des Zahnschmelzes und zu einer Empfindlichkeit der Zähne, insbesondere gegenüber sehr heißen oder kalten Speisen.

Sie können Zitronenwasser mit Hilfe eines Strohhalms trinken, um Ihre Zähne zu schützen. Wenn Ihr Zahnschmelz bereits abgenutzt ist und Sie empfindlich sind, kann Ihr Zahnarzt Sie bei der Lösung dieses Problems beraten.

Zu viel Zitronenwasser zu trinken kann Sodbrennen auslösen oder es verschlimmern, wenn Sie es bereits haben. Sodbrennen tritt auf, wenn der untere Ösophagussphinkter, der sich zwischen Speiseröhre und Magen befindet, seine Aufgabe nicht erfüllt.

Säuren im Magen steigen die Speiseröhre hinauf und dies wird als Reflux bezeichnet. Sodbrennen wird oft auch als saurer Reflux bezeichnet. Sodbrennen verursacht Schmerzen und ein brennendes Gefühl im Brustbereich. Die Reduzierung des Verzehrs von säurehaltigen Lebensmitteln und Getränken kann die Symptome von Sodbrennen verbessern und verhindern.

Obwohl es selten vorkommt, ist ein weiterer Schaden des Trinkens von zu viel Zitronenwasser seine harntreibende Wirkung. Zitronen sind reich an Vitamin C oder Ascorbinsäure. Dieser Nährstoff hat harntreibende Eigenschaften, was bedeutet, dass er die Urinproduktion in den Nieren erhöht, was eine schnellere Entfernung von überschüssiger Flüssigkeit und Natrium aus dem Körper bedeutet.

Normalerweise, wenn der Zitronensaft, den Sie dem Wasser zufügen, auf einem normalen Niveau ist, wird diese Beschwerde nicht beobachtet, aber wenn Sie nach dem Trinken von Zitronenwasser viel urinieren und das Gefühl haben, dass Ihr Körper dadurch dehydriert ist, können Sie versuchen, die Mischung mit weniger Zitrone.

Was ist der Unterschied zwischen Panikattacke und Herzinfarkt?

Gesundheit jetzt

k├╝rzliche Posts