Was ist Dermatologie (Dermatologie), worauf schaut sie sich an? Welche Krankheiten behandelt der Dermatologe (Dermatologe)?

Wir haben nach all den kuriosen Details der Dermatologie gesucht, die verschiedene Hautkrankheiten, Nagelerkrankungen oder Probleme wie Ekzeme genau untersucht, ihre Diagnose und Methode festlegt. Hier das meistgefragte im Internet "Was ist die Haut (Dermatologie), worauf schaut sie an? Welche Krankheiten untersucht der Arzt der Abteilung für Dermatologie und Geschlechtskrankheiten (Dermatologe)?"

Antworten auf deine Fragen...

Was ist Dermatologie (Dermatologie), worauf schaut sie sich an?

Viele Menschen bevorzugen Dermatologie nur bei Hautproblemen. Die Dermatologie untersucht jedoch viele Hauterkrankungen, nicht nur die Haut. Was also ist Dermatologie? Was ist Dermatologie (Dermatologie), worauf schaut sie sich an?

Was bedeutet Dermatologie?

Dermatologie; Es befasst sich mit der Diagnose und Behandlung von Haut, Haaren, Nägeln, Körpereingangstüren (zB Mundschleimhaut) und Geschlechtskrankheiten (sexuell übertragbare Krankheiten). Es wird auch Hautwissenschaft genannt. Unabhängig vom Grund sollte eine Person, die über solche Krankheiten klagt, ohne Panik einen Dermatologen (Dermatologen) aufsuchen.

Was ist ein Dermatologe?

Ein Dermatologe ist ein Arzt, der sich auf die Diagnose, Behandlung und Vorbeugung von Hautkrankheiten und Hautkrebs spezialisiert hat. Spezialisten, sogenannte Dermatologen, stellen die Diagnose leicht und schlagen dem Patienten eine geeignete Lösung vor. Es sollte beachtet werden, dass die Lösung manchmal sehr einfach sein kann. Dermatologen empfehlen Patienten jeden Alters, Säuglingen, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die passende Heilmethode.

Welche Krankheiten behandelt der Dermatologe (Dermatologe)?

"Welche Krankheiten behandelt der Dermatologe (Dermatologe)?" Die Antwort auf die Frage wird von vielen Menschen gestellt. Abgesehen von Hautproblemen interessieren sich Dermatologen für Krankheiten, die die meisten Menschen nicht kennen. Welche Krankheiten untersucht die Dermatologie?

Welche Erkrankungen untersucht die Dermatologie?

-Akne (Akne)

- Pilzkrankheiten: Fußpilz, Körperpilz, Nagelpilz, Kopfhautpilz, Scheidenpilzinfektionen

- Bakterielle und virale Hautausschlagerkrankungen (Hautabszess und andere entzündliche Erkrankungen, Scharlach, Masern, Röteln, Windpocken, Gürtelrose)

- Parasitäre Hautkrankheiten (Kopfläuse, Körperläuse, Krätze usw.)

-Allergische Hauterkrankungen (akute und chronische Urtikaria, Hautreaktionen durch Medikamente, Insektenstiche, Nahrungsmittelallergien, Erkrankungen durch Sonnenlicht und allergische Reaktionen)

-Ekzeme (atopisches, Kontakt-, nummuläres, dyshidrotisches, seborrhoisches Ekzem)

-Psoriasis und ähnliche Dermatosen

-Haarkrankheiten (lokaler, weit verbreiteter, familiärer Haarausfall, Kopfhautekzem, Schuppen)

-Nagelkrankheiten

-Lippen-, Zungen- und Mundhöhlenerkrankungen (rezidivierende Aphthen, Herpes und andere im Mund auftretende Erkrankungen)

- Pigmentstörungen (Sonnenflecken, Sommersprossen, Vitiligo, schwangerschaftsbedingte Flecken, Flecken, die nach früheren Hauterkrankungen auftreten)

-Anrufe und Warzen

-bullöse (flüssigkeitsgefüllte Blasen) Erkrankungen

-Behcet-Krankheit

- Muttermale (Nävi)

Gut- und bösartige Tumoren der Haut

-Gefäßerkrankungen der Haut, Ulcus cruris

-Erkrankungen des Bindegewebes

-Hautmanifestationen systemischer Erkrankungen

-Talgdrüsenerkrankungen

-Hauterkrankungen aufgrund von Stoffwechsel- und Ernährungsstörungen

-Hautkrankheiten aufgrund psychischer Faktoren

- Hautkrankheiten im Kindesalter aufgrund genetischer Faktoren

-Dermatosen durch physikalische Faktoren (Dermatosen durch Hitze und Hitze, Dermatosen durch extreme Kältereaktionen, Dermatosen durch mechanische Ursachen, Fremdkörperreaktionen, Dermatosen durch ionisierende Strahlen)

Sexuell übertragbare Krankheiten

-Syphilis (Syphilis)

-AIDS

-Genitalwarzen

- Genitalherpes-Infektion (Herpes)

-Gonorrhoe (Gonorrhoe)

-Chlamydien- und Mykoplasmeninfektionen

k├╝rzliche Posts