Wie berechnet man den Universitätsdurchschnitt? Wie berechnet man den Universitätsdurchschnitt mit der einfachsten Methode?

Die Universität besteht aus zwei verschiedenen Semestern im Jahr. Am Ende eines jeden Semesters wird der Notendurchschnitt ermittelt. Gegen Ende des Jahres können die Studierenden diese Berechnung selbst durchführen.

Wie berechnet man den Universitätsdurchschnitt?

In unserem Land werden in der Hochschulausbildung drei verschiedene Berechnungssysteme angewendet. Die erste davon ist das System der Buchstabenklassen AA, BA, BB, CB, CC, DC, DD, FD und FF. Dieses System wird in der Regel an Universitäten verwendet. Nach diesem System erfolgt die Bewertung wie folgt:

AA : 4.00

BA: 3.50

BB: 3.00

CB: 2.50

CC: 2,00

Gleichstrom: 1,50

TT: 1.00

FD: 0,50

FF: 0,00

In Universitätsstudiengängen hat jeder Kurs einen Kreditpunkt. Diese Credits fließen in die Durchschnittsberechnung ein. Die Credits aller Lehrveranstaltungen werden mit der Note multipliziert. Dieser Prozess wird dann auf alle Kurse angewendet. Die Ergebnisse werden aufsummiert und durch die Summe der Credits aller Lehrveranstaltungen geteilt. Das Ergebnis ergibt den Durchschnitt des Studierenden für dieses Semester.

Wie berechnet man den Universitätsdurchschnitt mit der einfachsten Methode?

Bei der Berechnung der Hochschuldurchschnitte werden der Durchschnitt der Lehrveranstaltung und die Anzahl der Credits benötigt. Wenn zum Beispiel die Buchstabennote des wirtschaftswissenschaftlichen Studiengangs BA und der Kreditpunkt 3 ist, dann sollten die BA-Note und die Zahl 3 multipliziert werden. 3,50*3 = 10,5 Ergebnisse, alle diese Operationen werden für alle Kurse angewendet. Nachdem die Ergebnisse addiert wurden, wird sie durch die Gesamtzahl der Credits geteilt. Der Schüler kann mit dieser Methode seinen eigenen Durchschnitt berechnen.

Dinge, die bei der Berechnung des Universitätsdurchschnitts zu berücksichtigen sind

Aber hier ist ein Punkt zu beachten. Jede Hochschule akzeptiert einen Buchstabencode als Grenze. Generell bleiben FF-, FD- und DD-Kurse übrig. Unabhängig vom Notendurchschnitt gelten die Lehrveranstaltungen mit diesen Buchstabennoten als verlassen. Bei DC wird der Periodendurchschnitt geprüft. Liegt der Semesterdurchschnitt unter 2,00, gilt der Buchstabe DC als belassen. Diese Situation kann an einigen Universitäten variieren.

k├╝rzliche Posts